W
ÜSTENBERG

Klimaschutzrecht
Definitionen und mehr 




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 IMPRESSUM
 
 






Sektorübergreifender Korrekturfaktor
 
Der sektorübergreifende Korrekturfaktor ist ein Faktor zur Anpassung der Gesamtmenge der kostenlos zugeteilten Zertifikate für Nicht-Stromerzeuger an die maximale Menge der kostenlosen Zuteilung gemäß Artikel 10a Absatz 5 der EU-Emissionshandelsrichtlinie (EHRL). Dieser Faktor wird von der Europäischen Kommission ermittelt.