W
ÜSTENBERG

Klimaschutzrecht
Definitionen und anderes 




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
PUBLIKATIONEN
 PRESSE
 IMPRESSUM
 
 






Sektorübergreifender Korrekturfaktor
 
Der sektorübergreifende Korrekturfaktor ist ein Faktor zur Anpassung der Gesamtmenge der kostenlos zugeteilten Zertifikate für Nicht-Stromerzeuger an die maximale Menge der kostenlosen Zuteilung gemäß Artikel 10a Absatz 5 der EU-Emissionshandelsrichtlinie (EHRL). Dieser Faktor wird von der Europäischen Kommission ermittelt.