W
ÜSTENBERG

Verpackungsrecht
Definitionen und mehr 




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
 IMPRESSUM
 
 






Getränkeverpackung
 
§ 3 Absatz 2 VerpackG definiert: „Getränkeverpackungen sind geschlossene oder überwiegend geschlossene Verkaufsverpackungen für flüssige Lebensmittel …, die zum Verzehr als Getränk bestimmt sind.“
 
Das Verpackungsgesetz verweist auf die Definition des Lebensmittels im Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB). Danach sind Lebensmittel i.S.d. LFGB Lebensmittel im Sinne des Artikels 2 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002; § 2 Absatz 2 LFGB. Zu den flüssigen Lebensmitteln zählt auch das Wasser, egal, ob mit oder ohne Kohlensäure. Nicht dazu zählen zum Beispiel Joghurt und Kefir, auch wenn diese teils flüssig sind.