W
ÜSTENBERG

Kanzlei für Wettbewerbsrecht,
öffentliches Personenverkehrsrecht




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
PUBLIKATIONEN
 PRESSE
 IMPRESSUM
 
 






Personenbeförderungsrecht
   

 
 

Beispiele bisheriger Anwaltstätigkeit:
 
     
Beratung und Vertretung von Linienbus-, Fernbus-, Taxi- und Mietwagenunternehmen.
 
     Taxirecht am Frankfurter Flughafen und Frankfurter Fernbahnhof, Klagen des Taxi-Vereinigung Frankfurt a.M. e.V. [2012 bis 2020]
 
     Beratung über Carsharing und E-Mobilität, Verkehrsmarktrecht.
 
 
 
 
Die Kanzlei Wüstenberg beschäftigt sich seit 2012 (bis Ende 2020) mit dem Taxirecht an den Verkehrsflughäfen und Verkehrsbahnhöfen, konkret am Frankfurter Flughafen und Frankfurter Fernbahnhof. Der Flughafen gehört der Fraport AG, der Fernbahnhof irgendeiner Personengruppe im Nachgang an die Deutsche Bahn AG, d.h. irgendwelchen Teilerbbauberechtigten oder so. An den dortigen Taxiständen gilt, so die Frankfurter Rechtsprechung, das öffentliche Recht nicht. Der Grund wird in den Gerichtsentscheidungen nicht ernsthaft dargelegt. Es wird bloß behauptet, dass das Straßenverkehrsrecht keine Rechtswirkung entfalte... Das OLG Frankfurt a.M. (und ebenso das LG Frankfurt a.M., die Kammern für Handelssachen 6, 8 und 10) haben verquerte Rechtsauffassungen oder entscheiden nach dem Bauchgefühl. Eröffnet die Taxikonzession den Zugang zum örtlichen Markt nicht vollumfänglich? Abwegig! Frankfurter Taxiunternehmer und -fahrer können sich bei der Kanzlei melden.
 
 
Aus dem Fernsehen zum Thema Mobilität:
MDR, Sendung „Ist es zu laut bei uns? Der Lärm und seine Folgen“ vom 19.01.2020 (Video).
MDR, Sendung „W wie Wissen“, Titel „Lärm! Macht! Krank!“ vom 16.11.2019 (Video).

ZDF, Sendung „plan b“, Titel „Stadt ohne Smog – Neue Ideen für saubere Luft“ vom 16.11.2019 (Video).
ZDF, Sendung „planet e.“, Titel „Europas dicke Luft“ vom 12.05.2019 (Video). Panik und Ungewissheit, Feinstaub und Fahrverbote, Grenzwerte und Stickoxid-Tote. Wie groß ist die Gefahr aus der Luft tatsächlich?
HR, Sendung „Erlebnis Hessen“, Titel „Der Frankfurter Stadtwald“ vom 29.09.2019 (Video) mit Fluglärm vom Frankfurter Flughafen gleich in den ersten vier Minuten. Klimawandel in Minute ca. 25.

WDR, Sendung "Planet Wissen", Titel "Pendeln – Wann macht uns der Weg zur Arbeit krank?", vom 17.10.2019 (Video).
NDR, Sendung „Pendler-Frust im Norden“ vom 23.09.2019 (Video).
NDR, Sendung „Die Reportage“, Titel „Pendler-Wahnsinn im Norden“ vom 14.06.2019 (Video).
ZDF, Sendung „planet e – Seilbahn und Flugtaxi – Wege aus dem Verkehrskollaps?“ vom 10.03.2019 (Video). Staus und verstopfte Straßen in den Großstädten. Mit Seilbahnnetzen und futuristischen Lufttaxis eine Verkehrswende?
ZDF, Sendung „plan b“, Titel: „Fahren ohne Fahrschein“ vom 30.05.2018. Verstopfte Städte, verspätete Busse, teure Tickets – Alltag in Deutschland. Geht das auch anders? Könnte ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr helfen? (Video).
ARD, Sendung „Weltspiegel-Reportage: Taxi, Taxi! – In den Straßen von New York“ vom 26.01.2019 (Video). Yellow Cabs, die gelben Taxis von New York, gehen unter. Uber, Lyft und andere Firmen konkurrieren.
ARD, Sendung "Exclusiv im Ersten", Titel "Mit Vollgas in den Verkehrskollaps", vom 30.07.2018 (Video). Zu den unwahren „Versprechungen“ der Industrie/Lobbyisten. Fahrräder und Autos zum Mieten wie E-Bike, Carsharing und Ridesharing bringen nur noch mehr Fahrräder und Autos auf die Straßen. Der ÖPNV bleibt auf der Strecke?
NDR, Sendung „7 Tage...“, Titel: „Taxi“, vom 21.04.2018. Eine Reporterin will erfahren, wie das ist, und heuert bei einem Taxiunternehmen an (Video).
ZDF, Sendung „Frontal 21“, Thema „
Trotz Gesetz kein Mindestlohn – Ausgetrickste Arbeitnehmer“, vom 15.05.2018, von Minute 23 bis 32 (Video). Angestellte Taxifahrer erhalten nicht den gesetzlichen Mindestlohn.
 
 
Fachaufsätze:
1. bis 33. ... [Themen: Taxi und Mietwagen]
34. Wüstenberg,
Anmerkung zu BGH, Urteil vom 29.03.2018 – I ZR 34/17, GRUR 2018, 946 – Bonusaktion für Taxi-App, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 2018, 471-472.
35. Wüstenberg, Taxiverkehr ohne Straßenverkehrsrecht?, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 2019, 76-82. [Fortsetzung NZV 2019, 511-516]
36. Wüstenberg, Anmerkung zu LG Frankfurt am Main, Urteil vom 06.02.2019 – 3-08 O 103/18, in: Straßenverkehrsrecht (SVR) 2019, 277-279.
37. Wüstenberg, Gemeingebrauch von Privatstraßen, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 2019, 511-516.
38. Wüstenberg, Anmerkung zu LG Frankfurt am Main, Urteil vom 20.03.2019 – 3-08 O 133/18, in: Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2019, 930-932.
39. Wüstenberg, Anmerkung zu LG Frankfurt am Main, Urteil vom 17.04.2019 – 3-08 O 93/18, in: Gewerbearchiv (GewArch) 2019, 351-353.
40. Wüstenberg, Carsharingrecht von Bund und Ländern, in: Gewerbearchiv (GewArch) 2019, 409-414.

41. Wüstenberg, Gebot des Bereitstellens auf Taxiständen verfassungswidrig?, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2019, 1482-1486.
42. Wüstenberg, Anmerkung zu BayVGH, Urteil vom 19.06.2018 – 11 N 17.1693, GewArch 2018, 428 = DAR 2018, 525, in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 2019, 532-534.
43. Wüstenberg,
Der ruhende Taxiverkehr in Unruhe -- Teil I, in: Gewerbearchiv (GewArch) 2020, 8-12; Der ruhende Taxiverkehr in Unruhe -- Teil II, in: Gewerbearchiv (GewArch) 2020, 55-59.
44. Wüstenberg,
Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Beschl. v. 06.12.2019 – 6 U 196/19, TranspR 2020, 181, in: TranspR 2020, 183-184
45. Wüstenberg,
Anmerkung zu LG Frankfurt a.M., Urt. v. 06.09.2019 – 3-10 O 52/19, TranspR 2020, 185, in: TranspR 2020, 186-187.
46. Wüstenberg,
Anmerkung zu LG Frankfurt a.M., Urt. v. 10.12.2019 – 3-06 O 38/19, TranspR 2020, 187, in: TranspR 2020, 189-190.
  
 
 
Die Stadt Frankfurt am Main (Genehmigungsbehörde, Ordnungsamt) regelt den Taxiverkehr am Frankfurter Flughafen nicht. Sie fühlt sich nicht zuständig. Sie überlässt die Überwachung des Taxistraßenverkehrs dem Verkehrsflughafenbetreiber. Der Betreiber allein sei für das PBefG zuständig -- der Staat nicht. Der Besitzer, nämlich der Verein Taxi-Vereinigung Frankfurt am Main e.V. als Mieter der Taxihalteplätze des Frankfurter Flughafens [laut OLG auch Mietverhältnis ebenso am Fernbahnhof], verklagt Taxifahrer und Taxiunternehmer nach dem UWG. Die Frankfurter Richter verneinen den Rechtsmissbrauch i.S.d. § 8 Absatz 4 UWG. Wüstenberg ist anderer Rechtsauffassung: Das Eigeninteresse des Vereins sei das vorherrschende, das Fremdinteresse das nachrangige Interesse. Zudem könnten sich die Beklagten auf das öffentliche Recht (Konzessionsrecht) bzw. auf die ständige Rechtsprechung des BGH/BVerwG (Aktivlegitimation, Verwaltungsrechtsqualität u.a.) berufen.

 
 


  
 
Bundesregierung:
Nationale Plattform Zukunft der Mobilität; https://www.plattform-zukunft-mobilitaet.de/

 

 
 
Offenbach am Main, 29. Mai 2020
 
 
Copyright obiges Foto: pixabay.com/de
 
 
 
,