W
ÜSTENBERG

Kanzlei für Wirtschafts- mit Tierschutzrecht




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
 IMPRESSUM
 
  






Art. 4 EU-Tiertransportverordnung
 
Nach Art. 4 Abs. 1 EG-Transportverordnung müssen Personen, die Tiere transportieren, im Transportmittel Papiere mitführen. Die Tier-Definition steht in Art. 2 EG-Transportverordnung. Verpflichtet sind alle, die für den Tiertransport verantwortlich sind. Insbesondere diejenigen, die den Transport aktiv durchführen. Diese Personen müssen die Papiere mit sich führen. Die Mitführungspflicht ergibt sich aus Art. 4 Abs. 1 Satz 1 EG-Transportverordnung, die Verpflichtung, die Papiere der zuständigen Behörde (Vterinäramt, Zoll, Polizei) zur Verfügung zu stellen, aus Art. 4 Abs. 2 EG-Transportverordnung.
Für Landwirte gilt diese Vorschrift nicht; Art. 1 Abs. 2 EG-Transportverordnung.
  
„Die Tiere“  = Art. 2 lit. a EG-Transportverordnung.
 
„Papier“  = Schriftliches.
 
"Transportmittel" = Art. 2 lit. n EG-Transportverordnung.
 
„Personen, die Tiere transportieren“ = der Transportunternehmer  und seine Hilfspersonen
 
Inhalt der Papiere: Herkunft und Eigentümer der Tiere, Versandort, Tag und Uhrzeit des Beginns der Beförderung, vorgesehener Bestimmungsort, voraussichtliche Dauer der geplanten Beförderung. Bei der Dauer ist unter anderem von Bedeutung, ob die Zeitspanne über oder unter acht Stunden beträgt; vgl. Art. 2 lit. m EG-Transportverordnung.
 
  
 
  
 
21.08.2020