W
ÜSTENBERG

Kanzlei für Wettbewerbsrecht, 
Verpackungsrecht, Naturschutzrecht




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
PUBLIKATIONEN
PRESSE
 IMPRESSUM
 
 






RA Dirk Wüstenberg
 

 
Dirk Wüstenberg
Rechtsanwalt
 
 



1970 geboren in Niedersachsen, sodann im Raum Frankfurt a.M.
 
1990-1999 Jura-Studium in Passau, Shanghai, München, Referendariat in Ingolstadt, München, Mumbai, 1999 Zweites Examen in München, Zulassung als Rechtsanwalt, seit 1994 publizierend (Liste).
 
1999-heute: eigene Kanzlei in Offenbach a.M. (seit 19 Jahren), Interesse am öffentlichen Recht einschließlich Politik.
 
1999-2018 Schwerpunktsetzung Internetrecht und Telekommunikationsrecht, 2003-2014 Thema Vorratsdatenspeicherung, 2007-2018 Bezeichnung "FA fü
r IT-Recht" (Verzicht zum 31.12.), Änderung des Arbeitsbereichs vom Informationstechnik-Recht samt Onlineshop-Recht hin zum Verpackungs- und Umweltrecht.
 
2013-heute: Recht des unlauteren Wettbewerbs (UWG), etwa für Onlineshops.
 
2014-2019:
Personenbeförderungsrecht (ÖPNV). Es laufen noch ein paar Gerichtsverfahren erster und zweiter Instanz bis 2019.
 
2018-heute: Verpackungsrecht & Onlinehandel & UWG (mit Elektroschrott, Batterien u.a.), Abfallrecht (Deponierecht, Trinkwasser, Mikroplastik), Naturschutzrecht (mit Artenschutzrecht), Landschaftsschutz, klima- und gesundheitsbezogenes Umweltrecht.
 
 
 
 
 

Netzwerke:
von 2007 bis 2015 im "Netzwerk Integra", zuletzt Sprecher desselben; Thema: Schutz vor ritueller weiblicher Genitalverstümmelung.
2013 Sachverständiger vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags in Sachen Genitalverstümmelungsrecht (BT-Drs. 17/14218, Seite 6); Anwaltstätigkeit pro bono für Opfer und Bedrohte von FGM, auch heute noch.
 

Interessen (Schlagworte):
Produkt- & Abfallverantwortung (Recycling etc.),
Wettbewerbsrecht nach UWG,
Umweltrecht (Klimaschutz, Naturschutz, Artenschutzrecht, Grundwasserschutz),
Verfassungsrecht.

 

Mandanten:
Sie sind Verband, Unternehmen, Eigenbetrieb, Whistleblower?
 

 
 
 
Offenbach am Main, 11. November 2018