W
ÜSTENBERG

Kanzlei für das Personenverkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, IT-Recht




 START
RECHTSGEBIETE  
 ANWALT
 LEISTUNGEN
 HONORAR
PUBLIKATIONEN
PRESSE
 IMPRESSUM
 
 






Dirk Wüstenberg
 

 
 



1970 geboren in Niedersachsen
 
ab 1990 Jura-Studium in Passau, Schanghai, München, Referendariat in Ingolstadt, München, Mumbai, 1999 zweites Examen in Bayern und Zulassung als Rechtsanwalt, seit 1994 publizierend (Liste).
 
1999 Gründung der eigenen Kanzlei in Offenbach am Main mit Schwerpunktsetzung Internetrecht (seit 01.10.1999).
 
seit 1999 IT-Recht -- Rechtsfragen statt Vertragsklauseln.
seit 2007 Bezeichnung "Fachanwalt fü
r IT-Recht", verliehen bekommen durch die Rechtsanwaltskammer Frankfurt a.M., von 2003 bis 2014 mit der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung im Internet, seit 2013 immer mehr mit Wettbewerbsrecht (UWG) befasst.
 
seit 2006 auch: Gesundheitsrecht -- am Beispiel der rituellen weiblichen Genitalverstümmelung. 2013 Sachverständiger vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags in Sachen Genitalverstümmelungsrecht (BT-Drs. 17/14218, Seite 6). Letzter Vortrag zum Thema: "Aktuelle Rechtslage in Deutschland", am 22.11.2017 in Gießen auf der Fachtagung "Weibliche Genitalbeschneidung", Veranstaltung des Wildwasser Gießen e.V. (Flyer). Pro bono für Opfer und Bedrohte.
 
seit 2014 auch: Personenbeförderungsrecht
(ÖPNV), bis 2017 mit dem privatrechtlich organisierten Taxiverkehr befasst.
 
seit/ab 2017/2018 auch: Klimaschutzrecht (
Emissionshandel, E-Mobilität/Verkehr, IT-Recht, Umweltrecht) und zum Stoffrecht (Wasserrecht, Chemikalien, Bergrecht, Artenschutzrecht).
 
 


Netzwerke:
 
von 2007 bis 2015 im "Netzwerk Integra", zuletzt Sprecher desselben; Thema: Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung.
 
von 2015 bis 2017 in Kontakt mit dem "Taxring Frankfurt".
 
  

  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Offenbach am Main, 01. Dez. 2017
 
 
 
 
 
Bei Bedarf "Kampf" um das Recht, bei Bedarf zusammen mit Kollegen. Gerne zugunsten der Kinder oder aller.
 
Die Kanzlei befindet sich in Offenbach am Main, nahe der Städte Frankfurt am Main (mit Landgericht), Maintal, Hanau (mit Landgericht), Seligenstadt (mit Amtsgericht), Mainhausen, Rodgau, Obertshausen, Mühlheim am Main, Heusenstamm, Dietzenbach, Neu-Isenburg, Langen (mit Amtsgericht), Egelsbach und Darmstadt (Landgericht für Offenbach am Main).